top of page
Suche
  • AutorenbildNewtech Chemical Company

Was sind die grundlegenden Fehler, die bei Wasseraufbereitungsprozessen gemacht werden?

Aktualisiert: 8. Apr.

Da die Wasserreinigung ein komplexer Prozess ist, können viele Fehler gemacht werden. Diese Fehler können sich negativ auf die Wasserqualität auswirken und die Effizienz von Aufbereitungssystemen verringern. Hier sind einige der häufigsten Fehler, die bei der Wasseraufbereitung gemacht werden:


  1. Unzureichende Reinigung und Wartung : Wenn Wasseraufbereitungssysteme nicht regelmäßig gereinigt und gewartet werden, kann dies zu Verunreinigungen und Fehlfunktionen im System führen.

  2. Falsche Einstellung der Betriebsparameter : Eine falsche Einstellung der Betriebsparameter wie pH-Wert, Temperatur und Druck kann die Wirksamkeit von Reinigungssystemen verringern und die Wasserqualität negativ beeinflussen.

  3. Ungeeignete Prozessauswahl : Die Auswahl ungeeigneter Aufbereitungsprozesse für eine bestimmte Wasserquelle oder den Verschmutzungsgrad kann zu Ineffizienz führen und die Qualität des aufbereiteten Wassers beeinträchtigen.

  4. Unzureichende Vorbehandlung : Wenn das Wasser vor dem Eintritt in Wasseraufbereitungssysteme nicht ausreichend vorbehandelt wird, kann dies zu einer schnelleren Kontamination von Aufbereitungsgeräten und -prozessen und damit zu einer Verringerung der Effizienz führen.

  5. Unzureichende Koagulation und Flockung : Eine unzureichende Dosierung der in den Koagulations- und Flockungsstufen verwendeten Chemikalien oder die nicht lange genug fortgesetzte Fortführung des Prozesses kann ein wichtiger Faktor bei der Wasserreinigung sein.

  6. Fehler im Desinfektionsprozess : Eine unzureichende Dosierung der zur Desinfektion verwendeten Chemikalien oder eine unsachgemäße Anwendung können die Kontrolle der mikrobiellen Verschmutzung verhindern.

  7. Probleme mit der Filterung : Eine unzureichende Filterung oder eine nicht regelmäßige Reinigung der Filter kann die Entfernung fester Partikel und Schadstoffe im Wasser verhindern.

  8. Probleme mit dem Umkehrosmoseprozess : Wenn die Umkehrosmosemembranen nicht ausreichend gereinigt oder gewartet werden, kann dies dazu führen, dass das Wasser nicht ausreichend von unerwünschten Bestandteilen gereinigt wird.

  9. Vernachlässigung der Gerätewartung : Wenn die Behandlungsgeräte nicht regelmäßig gewartet werden, kann dies zu Leistungseinbußen und Fehlfunktionen der Systeme führen.

  10. Kontrolle und Überwachung vernachlässigen : Es ist wichtig, das Wasseraufbereitungssystem regelmäßig zu kontrollieren und zu überwachen. Die Vernachlässigung solcher Routinen kann die Früherkennung potenzieller Probleme verhindern und zu größeren Problemen führen.

  11. Vernachlässigung von Sicherheitsprotokollen : Die Missachtung von Sicherheitsprotokollen in Wasseraufbereitungsanlagen kann zu Unfällen führen, die die Gesundheit der Arbeitnehmer oder die Umwelt schädigen können.

  12. Unzureichende Schulung und unzureichende Sensibilisierung des Personals : Eine unzureichende Schulung der Bediener von Wasseraufbereitungsanlagen oder die Nichtbeachtung der Betriebsverfahren können zu falschen Betriebs- und Kontrollergebnissen führen.

Um diese Fehler zu vermeiden, ist es wichtig, die Wasseraufbereitungsprozesse regelmäßig zu überprüfen, die Ausrüstung regelmäßig zu warten und das Personal ständig zu schulen. Darüber hinaus ist es wichtig, geeignete Technologien entsprechend den Eigenschaften der Wasserquelle und den Anforderungen der Aufbereitungssysteme auszuwählen.

Wenn Sie bei diesen Themen Unterstützung wünschen, können Sie sich schnell an das NCC-Team wenden.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page